Pfadanalyse in Google Analytics

4. Aug 2008

Google Analytics bietet in seinem Content-Bereich ein nettes Feature an, die Navigations├╝bersicht. Der Report zeigt f├╝r eine bestimmte Seite, von wo die Besucher kamen und wo sie danach weiterklickten. So l├Ąsst sich z.B. ermitteln, ob Besucher einer Seite sich durch die Navigation klickten oder direkt auf den Teaser der Startseite klickten.

Navigations├╝bersicht

In der Mitte steht die aktuell ausgew├Ąhlte Seite, links davon die Vorg├Ąnger, rechts davon die Nachfolger. Google nennt es Navigations├╝bersicht, bei anderen Produkten hei├čt es Pfadanalyse.

Wenn man sich die Zahlen etwas genauer anschaut, f├Ąllt etwas auf: bei den meisten Seiten steht sowohl auf der linken als auch der rechten Seite die aktuell ausgew├Ąhlte URL. Demnach m├╝ssten die Besucher von Seite A zu Seite A gegangen sein und dann weiter zu Seite A.

???

Eben, klingt nicht direkt einleuchtend. Aber es gibt durchaus m├Âgliche Erkl├Ąrungen. Avinsash Kaushik vermutet in Google Analytics Help: Questions, Answers, Tips, Ideas, Suggestions (10.7.) den Grund in nicht gez├Ąhlten Grafiken zwischen den einzelnen Seiten. Die Bilder werden normalerweise nicht gez├Ąhlt (da kein Javascript enthalten) und erscheinen somit nicht in Google Analytics. Der Pfad auf der Website w├Ąre also etwa so:

Seite A – Bild A – Seite A – Bild B – Seite A

gez├Ąhlt wird aber nur das:

Seite A – Seite A – Seite A

Statt Bildern w├╝rden ├╝brigens auch Referrer funktionieren. Link zur externen Seite und zur├╝ckkehren ├╝ber den “Zur├╝ck”-Button. Das merkw├╝rdige daran ist aber, dass die rechte und linke Seite genau gleiche Werte hat, also 9,22% kommende und 9,22% abgehende Besucher. Das bedeutet, alle Besucher m├╝ssten die 3 Schritte durchlaufen, niemand darf abbrechen. Klingt eher unwahrscheinlich.

Robbin Steif kommt mit folgender Erkl├Ąrung: der “Doppler” kommt durch einen Reload zustanden und die beiden Schritte sind “doppelt” ausgewiesen. D.h. Seite A – Seite A und nochmal Seite A zu Seite A. Etwa so:

oder ein wenig plastischer:

Robbin stellt nun noch die Frage, woher die ganzen Reloads kommen. Dazwischen passt dann wieder die “Link-nach-Drau├čen” Theorie. Der Besucher springt A – extern – A. Die Besucher, die auf “extern” bleiben, tauchen in der Navigations├╝bersicht garnicht auf, darum sind Vor- und Nachfolgerwerte gleich.

Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Web Analytics Bloglinks der Woche (KW 32 / 2008) | Web Analytics News - [...] Pfadanalyse in Google Analytics (eControlling.de) [...]

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>